.
Archiv Vorberichte/Spielberichte 3. Liga

Vorberichte/Spielberichte Landesliga

.

 

 


 

 


 

Mannschaft

.

Verein

.

Archiv Saison  ab 2006

.

Veranstaltungen

.

Sponsoren

.

Links

 


 

 



 


 

 


 

 


..


 

 

Flyer zum Downloaden>>>

zum Archiv>>>

 




 




 


 

 


 


 

 


 

 


 

 



 

 

Eine gute Wahl haben Trainer Christian Denk und Betreuer André Horchelhahn getroffen.

  Das Trainingslager 2016 Melsungen - Morschen,

war was ganz Besonderes und hat das Kirchhof-Team vorangebracht!
"Perfekt, besser geht es nicht!", schwärmt das Duo.

 


 

Eine sehr gute Wahl

„Eine sehr gute Wahl war unser Trainingslager 2016“, strahlt Trainer Christian Denk. 15 Spielerinnen und das Trainer- und Betreuerteam haben in der Melsunger Stadtsporthalle ein anspruchsvolles Training absolviert und zwei Testspiele gespielt, ehe dann die SG 09 Kirchhof an einem ganz besonderen Ort in der heimischen Region, im Hotel Kloster Haydau in Morschen, die Erholung pur genießen durfte. Zusammenwachsen und Wohlfühlen war zwischen den dicken Klostermauern garantiert. Aber auch der neue Geist des Kirchhof-Teams hat viel dazu beigetragen. Die Mischung stimmt, alle Spielerinnen haben einen starken Charakter und Freude daran, für die SG 09 Kirchhof Handball zu spielen! Auch die gute Wahl der Neuzugänge 2016 hat sich schon im Hotel Kloster Haydau bestätigt und als sehr gut erwiesen. Alle Neuzugänge haben die „traditionelle Aufnahmeprüfung“ am Samstagabend bestanden! Es gab viel Spaß, viel Aufmerksamkeit und viel Aufsehen! „Wir waren fröhlich, haben viel gelacht, gut und konzentriert gearbeitet“. Mitten drin auch die beiden 09-Nachwuchsspielerinnen Lea Immelnskämper und Elisa Führ. Christian Denk hat beide Talente mit der Teilnahme am Trainingslager belohnt und machte ihnen gleichzeitig Mut, den Weg, den viele Andere schon gegangen sind, über die A-Jugend und das Juniorteam zu Kirchhof I zu gehen! Kennenlernen, Spaß und Spiel, Gespräche, Sauna, Dampfbad, Massagen, Fitness und Teambuilding standen weiter im Programm. „Spring in die Fulda“ hieß es schon am Freitagnachmittag. Und alle (!!!) Spielerinnen sprangen in die Fulda. In Stresssituationen die richtige Entscheidung treffen! Cool und clever nach Lösungen suchen. Brustschwimmen, Rückenschwimmen, Kraulen, Ruhe bewahren, und Teamgeist zeigen. Es war ein unvergessenes Erlebnis. "Die Fruchtzwerge", "die Teletubbies" und "die Turtels" sorgten für ganz viel Aufsehen. Das Grün der "Turtels-Rucksäcke" leuchtete in der prallen Sonne, die stolzen Sieger waren schließlich das Team Germany, Niederlande und Dänemark! Lias-Marie Berz, Rica Wäscher, Danique Boonkamp und Frederikke Siggaard entpuppten sich als starkes und bestes Team, lösten cool die Aufgaben und schwammen ruhig und gelassen ins Ziel!



Den „Superpreis“ haben sie sich verdient und genossen diesen ganz stolz! Im Seminarraum „Mechthild von Magdeburg“ standen die Videoanalysen jeweils spät abends im Blickpunkt.
Zum krönenden Abschluss fand am Sonntagmorgen dort die Wahl der Kapitänin 2016 statt. „Eine sehr gute Wahl“, sind alle hundertprozentig überzeugt. Christian Denk hat seine Kapitänin bestimmt und seine Wahl ist erneut auf Christin Kühlborn gefallen. Zur 09-Spitze gehört weiter Sharelle Maarse - sie geht mit Kirchhof in die dritte Saison und strahlt sehr viel Ruhe und Gelassenheit aus. Erstmalig hat es auch ein Neuzugang, eine Rückkehrerin, geschafft, sofort zur Führungscrew der SG 09 Kirchhof zu gehören. Trainer Denk ist von Simone Larsen Poulsen überzeugt und überträgt der 27-Jährigen ganz wichtige Aufgaben. Vertrauen hat sich die Dänin längst auch schon bei ihren Mitspielerinnen erobert. Simone Larsen Poulsen hat in Bietigheim wertvolle Erfahrungen sammeln können, die sie nun in Kirchhof weiterlebt. „Sie wird uns aber auch in brenzligen Situationen die Tore werfen, so wie im letzten Testspiel gegen den Oberligisten Plesse-Hardenberg. In allerletzter Sekunde das Freiwurftor!“ Aufsehen erregen, gemeinsam erfolgreich sein und Spannung erleben, das ist bei der Sportgemeinschaft 1909 Kirchhof in der am 17. September beginnenden neuen Saison möglich. Auch Renate Denk ist zuversichtlich: „Unser Führungsquartett mit Trainer Christin Denk, unserem Eigengewächs, der 23-jährigen Christin Kühlborn, der vorbildlichen Niederländerin Sharelle Maarse und der routinierten Simone Larsen Poulsen ist bereit und wird alles geben, dass unsere Mannschaft 2016/17 tollen Handball spielt!

 

 


 

 


 


28.08.2016 
von Daniel Schneider
 

Denk-Sieben zeigt sich bei 21:32-Testspielniederlage vor allem in Abwehr auf der Höhe

SG raubt Vipers den Spaß

Kirchhof. Eine stellenweise umkämpfte Partie bot Frauenhandball-Drittligist SG Kirchhof dem Erstligisten HSG Bad Wildungen Vipers im Testspiel. Der Favorit setzte sich 32:21 (17:10) vor 50 Zuschauern in der Melsunger Stadtsporthalle durch.

mehr>>>

 


 

 


 


28.08.2016 
von Daniel Schneider
 

Kirchhofs Berz zeigt sich treffsicher

Sieg zum Abschluss

Kirchhof. Einen Sieg zum Abschluss des Trainingslagers fuhr Frauen-Oberligist SH Kirchhof ein. Gegen den niedersächsischen Oberliga-Meister HSG Plesse-Hardenberg gewannen die Handballerinnen 28:21 (10:10).

mehr>>>

 


 

 


 


26.08.2016 
von Daniel Schneider
 

Testspiel: Bremmer-Sieben gewinnt 32:21

Kirchhof bietet Erstligisten Bad Wildungen Vipers viel Gegenwehr

Kirchof. Einiges an Paroli bot Handball-Drittligist SG Kirchhof der zwei Klassen höher spielenden HSG Bad Wildungen Vipers. Am Ende setzte sich der Favorit in der Melsunger Stadtsporthalle vor 50 Zuschauern 32:21 (17:10) durch.

mehr>>>

 


 

.

>> LIVE TICKER

.

 

Handballzahlen:

 3. Liga
1.

HSG Blomberg-Lippe II

0:0

2.

Füchse Berlin Reinickendorf

0:0

3.

SG 09 Kirchhof

0:0

4.

Berliner TSC

0:0

5.

HC Leipzig II

0:0

6.

HaSpo Bayreuth

0:0

7.

SV Germania Fritzlar 1976

0:0

8.

Frankfurter HC

0:0

9.

HG Zirndorf

0:0

10.

MTV 1860 Altlandsberg

0:0

11.

Handball Bad Salzuflen

0:0

12.

SC Markranstädt

0:0


mehr>>>

 


 

 

Landesliga

1.

SV Germania Fritzlar II

0:0

2.

HSG Hoof/Sand/Wolfhagen

0:0

3.

GSV Eintracht Baunatal

0:0

4.

FSG Hainzell/Großenlüde

0:0

5.

HSG Wesertal

0:0

6.

FSG Waldhessen

0:0

7.

SG 09 Kirchhof II

0:0

8.

TSV Heiligenrode

0:0

9.

FSG Körle/Guxhagen

0:0

10.

HSG Twistetal

0:0

11.

HSG Hofgeismar/Grebenstein

0:0

12.

SVH Kassel

0:0


mehr>>>

 


 


 


 

 

Kirchhof

Im engen Tal des Kehrenbaches, an der Straße, die sich oberhalb Kirchhofs verzweigt und links nach Kehrenbach, rechts im Ohetal nach Günsterode und weiter nach Hessisch Lichtenau führt, liegt vier Kilometer von Melsungen entfernt, umgeben von herrlichem Mischwald, Kirchhof.

Kirchhof wurde im Jahre 1970 nach Melsungen eingegliedert und ist heute Stadtteil von Melsungen.
Schulen, Kindergärten und Sporthallen befinden sich in Melsungen.
Die ärztliche Versorgung wird durch Allgemein- und Fachärzte, Kreiskrankenhaus und Apotheken in der Kernstadt gewährleistet.

Seelsorgerisch wird Kirchhof vom evangelischen und katholischen Pfarramt in Melsungen betreut.

In Kirchhof wohnen heute 560 Bürger und Bürgerinnen.
Ehemals landwirtschaftlich geprägt, ist der Ort heute ein Wohndorf.

Es gibt einen Vollerwerbs-
landwirt, ein Frisörgeschäft,
eine Druckerei, ein Putzer- und Malergeschäft, einen Elektro/Heizungsbaubetrieb,
eine Damenhandball GmbH.
Der überwiegende Teil der Erwerbstätigen arbeitet außerhalb in Melsungen bei der Firma B.Braun Melsungen AG.
In Kirchhof findet man schnell Kontakt und Anschluss. Kirchhof hat eine aktive Dorfgemeinschaft. Das rege Vereinsleben insbesondere der Handballsport werden groß geschrieben.